Fuck-Up Digitalisierung! – Veranstaltung am 2. Dezember

Fuck-up Digitalisierung - digital talks der Fachgruppe Digitalisierung & Industrie 4.0

Fuck-Up-Veranstaltungen finden immer mehr an Beliebtheit in modernen Unternehmen mit verantwortungsbewussten Mitarbeitern. Wir, die DDIM Fachgruppe Digitalisierung & Industrie 4.0, sprechen offen über das, was nicht läuft in Sachen “Digitalisierung und digitale Transformation”. Fehler erkennen, eingestehen und bereit sein darüber zu sprechen ist die Grundlage selbstlernender Prozesse in Unternehmen.

Mit unserer Veranstaltung bieten wir Führungskräften die Möglichkeit, sich über die eigenen Unternehmensgrenzen hinaus auszutauschen. Vertraulich. Respektvoll.

Nächster Termin: 02.12.2020

Start: 18 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl an Gästen: 20

Interesse? Dann melden Sie sich hier an: Fuck-Up Digitalisierung

 

Fuck-Up-Impulsvortrag

Michael Stechert, Leiter der Geschäftsstelle DDIM, erzählt über Pannen und Lerneffekte einen digitalten Kongress auf die Beine stellen zu müssen.

 

Darum geht’s in Fuck-Up-Veranstaltungen

  • Fuck-Up-Nights: Der Austausch über das Scheitern steht im Vordergrund.
  • Der Grund: Es tut gut darüber zu sprechen und voneinander zu lernen.
  • Scheitern muss man sich eingestehen, damit man etwas daraus lernt und ändert. Viele erfolgreiche Gründer sind im Vorfeld gescheitert.
  • Scheitern ist keine Schande. Wer dazu steht, gibt sich und anderen die Möglichkeit, ein falsch laufender Prozess zu beenden und in eine neue Richtung zu drehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: